.... eigentlich Anne-Katrin Albers-Dahnke. Aber da ist eindeutig ein Bindestrich zu viel drin. Nun ja. Als gebürtige und geborene Hamburgerin kann ich mich nicht trennen von dem Nachnamen, der von Seemannskneipen, Fernweh und Heimathafen tönt.

Begeisterung für Worte
Meine Begeisterung für Worte trieb mich Mitte der Neunziger ins Studium der Germanistik und Journalistik. Nebenbei machte ich bereits Praxis: Ich schreibe für Magazine und baue die Öffentlichkeitsarbeit der Großstadt-Mission auf (Diakonie, Jugend- und Behindertenhilfe). Dabei suche ich neben dem exakten Ausdruck auch nach der adäquaten Form und bringe mir die visuelle Kommunikation bei.

Rückenwind fürs eigene Ding
Freie Projektarbeiten für Unternehmen, Agenturen und soziale Institutionen im Print- und Onlinebereich mischen sich ein. Rückenwind fürs eigene Ding. 2006 starte ich in die Selbstständigkeit und gründe zwei Jahre später die Agentur für Worte. Denn Worte stehen doch immer am Anfang.
Ich bin der Kopf der Agentur für Worte, aber keine Einzelkämpferin. Ich verstehe und lebe meine Arbeit als Team-Sache und habe feste Projektpartner an meiner Seite: Büro Stoltenhoff, werteworte und Youk Design.

2012 eröffne ich mit Kollegen und Mitstreitern das Stadtveränderer-Loft, eine Bürogemeinschaft in Hamburg-Hamm, die Arbeit und gesellschaftliches Engagement inspirierend verknüpft. 

Werke-Mix 
Dieses Portfolio zeigt einen Werke-Mix: einerseits Gemeinschaftswerke der Agentur für Worte, andererseits Einzelarbeiten von mir als Autorin und Journalistin. Gemein ist diesen Werken das Streben nach tiefem Verstehen, prägnanter und phrasenfreier Sprache, klaren Botschaften und formschönen Lösungen.