Die Person

/ Anne Albers-Dahnke

tl_files/Bilder/AnneAlbersDahnke.jpg.... eigentlich Anne-Katrin Albers-Dahnke. Aber da ist eindeutig ein Bindestrich zu viel drin. Nun ja. Als gebürtige und geborene Hamburgerin kann sie sich nicht trennen von dem Nachnamen, der von Seemannskneipen, Fernweh und Heimathafen tönt. Wenn es um Hamburg geht, da droht Gefühlsduseligkeit.

Begeisterung

Ihre Begeisterung für Worte trieb sie Mitte der Neunziger ins Studium der Germanistik und Journalistik. Nebenbei machte sie bereits Praxis: Sie schreibt für Magazine und baut die Öffentlichkeitsarbeit der Großstadt-Mission auf (Diakonie, Jugend- und Behindertenhilfe). Dabei sucht sie neben dem exakten Ausdruck auch nach formschönen Lösungen und bringt sich kurzerhand die visuelle Kommunikation selbst bei.

Rückenwind

Freie Projektarbeiten für Unternehmen, Agenturen und soziale Institutionen im Print- und Onlinebereich mischen sich ein. Rückenwind fürs eigene Ding. 2006 startet sie in die Selbstständigkeit und gründet zwei Jahre später die Agentur für Worte. Denn Worte stehen doch immer am Anfang.

2012 eröffnet sie mit Kollegen und Mitstreitern das Stadtveränderer-Loft, eine wohl einmalige Bürogemeinschaft in Hamburg-Hamm.

Anne Albers-Dahnke ist der Kopf der Agentur für Worte, aber keine Einzelkämpferin. Sie versteht ihre Arbeit als Team-Sache. Deshalb redet sie nicht nur von "wir", sondern lebt es auch. Mehr dazu im
Network.


/ In Kurzform

  • Studium Germanistik, Journalistik, Geschichte (Abschluss Magister Artium)
  • journalistische Ausbildung, Praxis, Fortbildung
  • jahrelange Erfahrungen in Öffentlichkeitsarbeit, PR, Kommunikationsberatung
  • diverse freie Projekte für Unternehmen, Agenturen, soziale Institutionen 
  • Autodidaktin visuelle Kommunikation (Grafik-Design, Layout) 
  • Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband, VG Wort und VG Bild Kunst

/ Im Verlauf

  • 2012 Eröffnung des Stadtveränderer-Lofts
  • 2008 Gründung der Agentur für Worte
  • 2006 Start in die Freiberuflichkeit
  • 2006 bis 2009 Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei Fünfschilling (Gastronomie und Weingut), Teilzeit
  • ab 2000 freie Mitarbeit bei Zeitschriften des Bundes-Verlages, Witten
  • 1999 bis 2005 Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei der Großstadt-Mission (Diakonie, Jugend- und Behindertenhilfe)
  • 1976 Licht der Welt in Hamburg